249802

 

SV Schlierstadt 1921 e.V.

17. Spieltag;  Samstag     27.11.2021

SV Schlierstadt – TSV Mudau   1       :        7


Mannschaftsaufstellung : Tobias Breitinger –  Luca Remmler , Julien Schmidt , Luis Baier , Nils Engel , Max Linsler , Silas Genzwürker , Daniel Heimberger , Simon Münch , Kevin Kopton , Jaroslaw Wyroslak .

Auswechslungen : 46 . Min. Florian Heid für Luis Baier

                              69 . Min. Jürgen Göbes für Julien Schmidt

                              88 . Min. Marc Schmidt für Jaroslaw Wyroslak

Tore : Daniel Heimberger ( Strafstoß ) .


Spielbericht :

Zu Beginn des Spiels , schien das Schiedsrichtergespann noch ziemlich schläfrig . Aus Abseitsposition entwickelte sich die erste Torchance für die Gäste . Tobi zeigte sich jedoch auf der Hut und klärte die Situation gekonnt . Auch die nächste Szene entstand aus einer klaren Abseitsposition . Nach Querpass stand ein TSV – Stürmer frei vorm Tor und schoss vorbei . Ein unnötiger Freistoß vom Strafraumeck in der 17 . Minute , führte dann zum 0 : 1 . Abgefälscht , landete der Ball im SVS – Tor . Fast im direkten Gegenangriff klatschte der Gästetorwart einen Freistoß nach vorne ab . Silas konnte den Ball aus kurzer Distanz nicht am Torwart vorbeispitzeln . Nach der anschließenden Ecke , bekam Simon den abgewehrten Ball und jagte diesen aus 20 m übers Gästetor . Ein erneuter Freistoß für die Gäste folgte in der 23. Minute . Tobi konnte den Ball nicht festhalten , sodass ein Gästestürmer zum 0 : 2 einschieben konnte . Kurz vor der Halbzeitpause Versuchte es Max mit einem Fernschuss . Der Torwart lenkte den Ball gekonnt um den Pfosten .

Nach dem Seitenwechsel versuchte der SVS sofort zum Anschlusstreffer zu kommen . Nach Foulspiel an Jaroslaw im Strafraum , konnte Daniel den fälligen Strafstoß zum 1 : 2 nutzen . Sofort drängte man auf den Ausgleich und wurde klassisch ausgekontert zum 1 : 3 . Mit aggresivem Vorchecking setzte der TSV den SVS nun unter Druck . Fehler im Spielaufbau beim SVS , brachten die Gäste immer wieder in gute Abschlussmöglichkeiten . In regelmäßigen Abständen erhöhten die Gäste auf 1 : 7 . Hierbei zischten noch einige Bälle knapp am SVS – Tor vorbei , sodass man froh sein kann , dass es nicht zweistellig ausging .

Jungs , nicht so Blauäugig ans Werk gehen .

Udo Genzwürker .

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

13. Spieltag;  Freitag     29.10.2021

Eintracht Walldürn – SV Schlierstadt   4       :        2


Mannschaftsaufstellung : Marvin Link – Bastian Kettemann , Jonas Eberle , Luca Remmler , Julien Schmidt , Max Linsler , Silas Genzwürker , Dennis Böhrer , Daniel Heimberger , Simon Münch , Kevin Kopton .

Auswechslungen : 57 . Min. Robin Seibold für Kevin Kopton

                              63 . Min. Jaroslaw Wyroslak für Julien Schmidt

                              82 . Min. Jürgen Göbes für Dennis Böhrer

Tore : Kevin Kopton , Max Linsler .


Spielbericht :

Das vorgezogene Abendspiel , startete bei schlechten Sichtverhältnissen durch Nebelschleier . Von Beginn an griff die Eintracht früh an und setzte die Abwehr des SVS unter Druck . Marvin mußte in den Anfangsminuten gleich zweimal mit gekonnten Paraden für den SVS retten . Mit dem ersten gefährlichen Angriff des SVS , fiel dann überraschend die Führung . Simon spielte den freistehenden Kevin an und dieser brachte den Ball zum 0 : 1 im Netz unter . Trotz der Führung , konnte der SVS das Spiel nicht in den Griff bekommen . Viele Abspielfehler im Spielaufbau , brachte die Heimelf immer wieder in aussichtsreiche Schusspositionen . Ein unnötiger Freistoß vom Sechzehnmetereck , brachte dann den 1 : 1 Ausgleich . Der Ball landete hoch im langen Eck . Der SVS sorgte kaum für Entlastung und die Eintracht konnte immer in allen Mannschaftsteilen für personelle Überzahl sorgen .   

Kurz vor der Halbzeit lenkte dann Jonas noch den Ball zu allem Übel ins eigene Tor zum 2 : 1 .

Nach dem Seitenwechsel versuchte Jonas auch auf der Gegenseite sein Glück , doch sein Kopfball aufs kurze Eck , wurde vom Gegner geblockt . Kurz darauf hatte der SVS dann auch noch Glück . Ein Freistoß aus 25 Metern landete am Torpfosten von Marvin . In der 63 . Minute wurde Max im Sechzehnmeterraum angespielt . Mit schneller Drehung und abschließendem Schuss ins lange Eck , konnte er für den Ausgleich sorgen . Ein herrlicher Flügelangriff der Eintracht brachte nur fünf Minuten später die erneute Führung . Die maßgenaue Flanke brauchte der Stürmer nur noch einzunicken . Der SVS versuchte nun erneut den Ausgleich zu erzielen . Silas mit Rücklage übers Tor , konnte die gute Vorarbeit von Robin nicht verwerten . Die Heimelf tauchte immer wieder gefährlich vor dem SVS – Tor auf . Ein Konter wurde zu schwach abgeschlossen . Kurz darauf scheiterte ein Eintrachtstürmer mit seinem Sololauf am Torpfosten . In der Nachspielzeit bekam der Gegner erneut den Ball ungewollt zugespielt und der weit vorm Tor stehende Marvin wurde mit einem Heber zum 4 : 2 überrumpelt .

So Freunde – Jetzt beginnt der heiße Abstiegskampf . Hängt euch rein .

Udo Genzwürker

_________________________________________________________________________


12. Spieltag;  Freitag     22.10.2021

VfR Gommersdorf 2 – SV Schlierstadt  2   :    1


Mannschaftsaufstellung :

Marvin Link – Bastian Kettemann , Jonas Eberle , Luca Remmler , Julien Schmidt , Max Linsler , Silas Genzwürker , Dennis Böhrer , Daniel Heimberger , Simon Münch , Kevin Kopton .

Auswechslungen : 58 . Min. Jaroslaw Wyroslak für Dennis Böhrer

                              66 . Min. Alexander Streidenberger für Kevin Kopton

Tore : Julien Schmidt .


Spielbericht :

Das Spiel der Tabellennachbarn begann mit hohem Tempo . Die Heimelf versuchte mit schnellem Pressing den SVS unter Druck zu setzen . Die erste Torchance hatte jedoch der SVS . Nach schönem Zuspiel von Julien , stand Jonas plötzlich unbedrängt im Strafraum . Sein Schuss strich knapp über die Querlatte . Zwei Minuten später war Simon sichtlich überrascht , als ein Freistoß von Daniel durch Freund und Feind ging und er dadurch zu spät reagierte . Dann nahm der Druck der Heimelf zu . Mit schnellen Kombinationen setzten sie immer wieder Akzente . Ein Querschläger des SVS – vom Schiri als Rückgabe abgepfiffen – sorgte für viel Unmut bei den SVS – Anhängern . Den Freistoß parierte Marvin dann , der anschließende Kopfball landete dann zum vermeintlichen Führungstreffer im SVS – Tor . Auch hier zeigte sich der Schiri wenig souverän und entschied auf Abseits . Damit weiter 0 : 0 . Im weiteren Verlauf , sorgte die Dauerofensive der Heimelf für einige Eckstöße . In der 28 . Minute fand eine dieser Ecken , den Weg durch die gesamte SVS – Abwehr , sodass der Stürmer am langen Pfosten nur noch einschieben mußte – 1 : 0 . Der VfR blieb weiter am Drücker und hätte beinahe das 2 : 0 erzielt . Nach schöner Flanke , landete der Ball am Pfosten des SVS – Tores .

In der zweiten Halbzeit wurde der SVS etwas stärker , dadurch entwickelte sich zunächst ein offener Schlagabtausch . Max verzog in aussichtsreicher Position übers Tor . Danach mußte Marvin zweimal kurz nacheinander das 2 : 0 verhindern . Mitte der zweiten Halbzeit , mußte die Heimelf dem hohen Tempo Tribut zollen und der SVS übernahm die Initiative . Einen hohen Ball in den Strafraum , konnte die VfR – Hintermannschaft nicht entscheidend klären . Julien nutzte diesen Fehler und staubte zum 1 : 1 ab . Nun war der SVS drauf und dran das 2 : 1 zu erzielen . Gerade in dieser Drangperiode fiel die erneute Führung der Heimelf . Genau wie beim 1 : 0 , war es wieder ein Eckstoß , welcher den Weg zum langen Pfosten fand , wo ein gegnerischer Spieler nur einschieben mußte . Nun versuchte der SVS erneut zum Ausgleich zu kommen . Dies eröffnete Konterchancen für die Heimelf . Marvin rettete zweimal im Spiel 1 gegen 1 . Ein weiteres SVS – Tor , blieb jedoch aus .

Udo Genzwürker .

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

11. Spieltag;  Samstag     16.10. 2021

SV Schlierstadt – SV Osterburken  1       :        1


Mannschaftsaufstellung : Marvin Link – Bastian Kettemann , Jonas Eberle , Luca Remmler , Nils Engel , Max Linsler , Silas Genzwürker , Dennis Böhrer , Simon Münch , Kevin Kopton , Jaroslaw Wyroslak .

Auswechslungen : 55 . Min. Daniel Heimberger für Jaroslaw Wyroslak

                            70 . Min. Julien Schmidt für Dennis Böhrer

                            85 . Min. Luis Baier für Kevin Kopton

                            93 . Min. Robin Bartesch für Nils Engel

Tore : Julien Schmidt .


Spielbericht :

Zum Bayrischen Tag , wurde der Spielball vom ehemaligen Reckweltmeister Eberhard Ginger , mit einem Fallschirmsprung in den Mittelkreis überbracht . Vor stattlicher Zuschauerkulisse , startete der SVO druckvoll in die Begegnung . Ein erster Schuss aus spitzem Winkel , landete am Außennetz des SVS – Tores . Ein Freistoß der Gäste , in der 19 . Minute brachte dann das 0 : 1 . Marvin wurde beim Herauslaufen behindert und kein SVS – Verteidiger kam an den Ball , sodass Brümmer die Gästeführung erzielen konnte . Im weiteren Verlauf war die Begegnung dann ausgeglichen . In der 31 . Minute wurde Jaroslaw im Strafraum freigespielt , doch er brauchte für die Ballkontrolle zu lange , sodass ein Verteidiger den Ball blocken konnte . Auf der Gegenseite lenkte Marvin einen Fernschuss der Gäste über die Querlatte . Mit diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt .

Nach der Pause war das Spiel zunächst wieder ausgeglichen . Ab der 60 Minute wurde dann der SVO wieder optisch überlegen . Torchancen wurden leichtfertig vergeben oder von der SVS – Hintermannschaft vereitelt . In der 82. Minute , rutschte ein SVS – Verteidiger aus und ein Gästestürmer stand plötzlich frei vor dem Tor . Sein Schuss verfehlte zum Glück das gewünschte Ziel . Der SVS war bemüht um den Ausgleich und warf alles nach vorne . Dadurch ergaben sich Konterchancen für die Gäste . In der 87 . Minute traf Siemens bei einem dieser Konter den Außenpfosten des SVS – Gehäuse . Praktisch mit dem Gegenzug , bekam der SVS einen Freistoß auf halblinker Position zugesprochen . Luis brachte den Ball gefährlich in den Strafraum . Dieser wurde zu kurz geklärt und Julien hämmerte den zweiten Ball humorlos zum vielumjubelten Ausgleich in die Maschen . Mit einer kämpferischen Glanzleistung brachte man das Unentschieden nach Hause .

Weiter so Jungs .

Udo Genzwürker .

_________________________________________________________________________

 

10. Spieltag; Sonntag 10.10.201

SpG Götzingen / Eberstadt – SVS   2   :    2


Mannschaftsaufstellung :

Marvin Link – Bastian Kettemann , Jonas Eberle , Luca Remmler , Nils Engel , Max Linsler , Silas Genzwürker , Daniel Heimberger , Simon Münch , Kevin Kopton , Jaroslaw Wyroslak .

Auswechslungen : 55 . Min. Alexander Streidenberger für Jaroslaw Wyroslak

                              63 . Min. Julien Schmidt für Kevin Kopton

                              86 . Min. Dennis Böhrer für Luca Remmler

                              93 . Min. Robin Bartesch für Simon Münch

Tore : Daniel Heimberger , Bastian Kettemann .


Spielbericht :

Bei herrlichem Fußballwetter und toller Zuschauerkulisse , erwischte der SVS einen Start nach Maß . Ein genialer Pass von Silas und unstimmigkeiten der Heimelfabwehr , ließen Daniel plötzlich frei vor dem Tor auftauchen . Dieser nahm die Einladung dankend an und schob überlegt zum 0 : 1 ein . Die Schockstarre der SpG , dauerte 10 Minuten . Dann umkurvte Holderbach den herauslaufenden Marvin , sein Torschuss wurde in glänzender Manier von Basti in höchster Not gerettet . Der SVS hatte immer dann Schwierigkeiten , wenn die eigenen Angriffe abgefangen wurden . Schnelle Gegenangriffe der Heimelf sorgten dann immer wieder für Gefahr vor dem SVS – Tor . In der 28 . Spielminute hatte die SpG dann durch solch einen Angriff , Überzahl vor dem SVS – Gehäuse . Die Flanke und der freistehend einköpfende Stürmer , sorgten für den Ausgleich . Nächste Situation nur 5 Minuten später . Ballverlust im Mittelfeld – zum Glück verfehlte der Stürmer der SpG den Kopfball in der Mitte . In der 41. Minute sorgte dann ein Freistoß für Gefahr vor dem SVS – Tor . Marvin zeigte sich auf dem Posten und entschärfte die Situation souverän . Kurz vor der Halbzeit , prüfte Max den SpG – Torwart mit einem Distanzschuss . Dieser parierte mit schneller Reaktion .

Nach dem Seitenwechsel legte die Heimelf gleich wieder mit Vollgas los . Nach einer Flanke traf Jonas den Ball beim Klärungsversuch nur leicht , sodass Holderbach frei vor Marvin auftauchte . Dieser behielt erneut die Nerven und klärte gekonnt . Ein klasse vorgetragener Konter in der 49 . Minute brachte dann die Führung für die Heimmannschaft . Die SpG machte weiter Druck . Die Zielgenauigkeit beim Torabschluss ließ jedoch zu Wünschen übrig . In der 75 . Minute , half dann auch noch der Pfosten für den SVS , als ein Stürmer frei durch war und Richtung Tor schoss . Zwei Minuten später klärte dann Julien in höchster Not vor einem SpG – Stürmer . Langsam rann dem SVS die Zeit davon . Gegen Ende des Spiels konnte der SVS aber wieder Druck aufs Tor der Heimelf ausüben . Es lief schon die Nachspielzeit , als Basti , einen schön getretenen Freistoß von Alex , über die Linie köpfte . War der Ball mit ganzem Umfang hinter der Linie ??? Scheiß egal – das Tor zählt .

Der Jubel war groß und der Punktgewinn mit großer Moral gesichert .

Udo Genzwürker .

_________________________________________________________________________

 

9. Spieltag;   Sonntag     03.10.21

SV Schlierstadt – TTSC Buchen  1       :        1


Mannschaftsaufstellung : Marvin Link – Bastian Kettemann , Jonas Eberle , Luca Remmler , Nils Engel , Max Linsler , Silas Genzwürker , Daniel Heimberger , Simon Münch , Kevin Kopton , Jaroslaw Wyroslak .

Auswechslungen : 46 . Min. Julien Schmidt für Jaroslaw Wyroslak

                           77 . Min. Dennis Böhrer für Kevin Kopton

Tore : Jaroslaw Wyroslak .


Spielbericht :

Beide Mannschaften begannen mit hohem Tempo . Den besseren Start erwischte der SVS . In der 5. Spielminute zirkelte Jaroslaw den Ball , nach schöner Vorbereitung von Kevin , gekonnt ins lange Eck zur 1 : 0 Führung . Es dauerte nur 2 Minuten , da schlugen die Gäste zurück . Nach Flügelangriff , fehlte in der Mitte die Zuordnung , sodass ein Gästestürmer freistehend zum 1 : 1 einköpfen konnte . Beide Mannschaften zeigte ansatzweise gute Kombinationen . Mitte der ersten Halbzeit verfehlte Kevin mit schönem Drehschuss nur knapp das Tor . Wenig später erkämpfte sich Jaroslaw den Ball . Seine Flanke für Daniel war dann aber zu ungenau und erreichte diesen nicht .

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste das Tempo und der SVS kam ein ums andere Mal in Bedrängnis . In der 50. Minute rettete Marvin mit Glanzparade für den SVS . Wenig später setzte ein Gästestürmer den Ball freistehend übers SVS – Tor . Danach musste erneut Marvin eingreifen , um einen Rückstand zu verhindern . Der SVS überstand dann diese Drangperiode der Gäste und startete wieder eigene Angriffe . Bis zum Spielende war die Partie wieder ausgeglichen . Dennis hätte dann beinahe noch für den Lucky Punch in der 90. Minute gesorgt . Sein Schuss wurde aber noch abgefälscht und ging am Tor vorbei .

Udo Genzwürker .

_________________________________________________________________________

 

8. Spieltag;n nSonntag, 26.09.2021 15:00 Uhr

FC Donebach  :   SV Schlierstadt   0 : 3  (0 : 0)


Mannschaftsaufstellung:

Tobias Breitinger  -  Nils Engel, Jonas Eberle, Bastian Kettemann, Luca Remmler  -  Max Linsler, Silas Genzwürker, Daniel Heimberger (88. Dennis Böhrer)  -  Simon Münch, Jaroslaw Wyroslak (72. Julien Schmidt), Kevin Kopton


Spielbericht:

Einem ausgeglichenem Beginn folgte eine Phase in der unsere Mannschaft mehr Ballbesitz hatte, aber wie bereits in den letzten beiden Spielen fehlte es bei den finalen Zuspielen Richtung Strafraum des FC an der nötigen Präzision. Nach 20 Minuten gestalteten die Gastgeber die Partie wieder ausgeglichener und hatten in der 25. Minute ihren ersten Torschuss aus gut 20 m, der Tobias Breitinger jedoch vor keine großen Probleme stellte. Nach einer halben Stunde verlängerte Jaroslaw Wyroslak in der Mitte einen Eckball Richtung langer Pfosten und Jonas Eberle rutschte dort nur knapp am Ball vorbei. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte der FC eine sehr gute Chance für den Führungstreffer. Der agile Rögner wurde mit einem präzisen Zuspiel auf der rechten Seite auf die Reise geschickt, doch sein Schuss von der Strafraumgrenze über Tobias Breitinger hinweg landete nur auf der Latte.

Nach Wiederbeginn das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte, der Einsatz stimmte bei beiden Mannschaften aber spielerisch lief wenig zusammen. In der 71. Minute dann der überraschende Führungstreffer für unsere Elf. Bei einem strammen Rückpass zum FC-Keeper setzte Daniel Heimberger nach. Der Torwart musste deshalb dem Ball schnell entgegen laufen, trat auf den Ball, stürzte und Daniel Heimberger konnte den freien Ball von der Strafraumgrenze ins leere Tor schießen. Den möglichen Ausgleichstreffer der Gastgeber verhinderte Tobias Breitinger in der 78. Minute. Nach einem weiten Pass über die Abwehr hinweg in die Spitze kam im Strafraum Brestovci frei zum Schuss, doch er konnte den flachen Ball gerade noch neben den Pfosten ins Toraus lenken. Auf Grund der Tatsache, dass der FC jetzt mehr Risiko ging um zum Ausgleichtreffer zu kommen, taten sich für unsere Mannschaft nun Kontermöglichkeiten auf. In der 86. Minute schickte Daniel Heimberger auf der rechten Seite Kevin Kopton bis zur Grundlinie. Dessen Hereingabe konnte Simon Münch in der Mitte auch mit dem 2. Versuch nicht verwerten, der Torwart wehrte reaktionsschnell ab, doch den zurückprallenden Ball legte er nach links für Julien Schmidt auf und der setzte ihn in die Maschen. Der 3. Treffer fiel dann noch in der Nachspielzeit (90 + 3). Jonas Eberle scheiterte mit seinem Freistoß an der Mauer. Der zurückprallende Ball landete vor den Füßen von Simon Münch. Der zog aus 22 m ab. Der flache Ball klatschte an den Pfosten und sprang von dort dem FC-Torwart gegen das Bein und ins eigene Tor.

Fazit:  Die wenigen Chancen konsequent genutzt

_________________________________________________________________________.

 


unsere Sponsoren