158884

SV Schlierstadt 1921 e.V.

23. Spieltag;  Sonntag, 12.05.2019 15:00 Uhr

SV Schlierstadt  :  SV Großeicholzheim   6 : 2  (3 : 2)

Mannschaftsaufstellung:

Tobias Breitinger  -  Julien Schmidt, Luis Baier, Nico Pfaff, Jens Kirchgessner  -  Florian Heid (80. Michael Kulike), Simon Münch, Nils Engel (55. Daniel Heimberger), Max Linsler (73. Luca Remmler)  -  Alexander Streidenberger, Tom Friedenberger (75. Marc Schmidt)


Spielbericht:

Unsere Mannschaft, von Beginn an im Vorwärtsgang, ließ zunächst beim Spiel in die Spitze die nötige Präzision vermissen. Besser machten es die Gäste, die in der 15. Minute nach einem schön durch-gespielten Konter über die linke Seite durch Grimm in Führung gingen und 5 Minuten später den nächsten Konter über die rechte Seite ebenfalls mit einem Torerfolg von Imhof zum 0:2 abschlossen. Kurz etwas beeindruckt blieb unsere Mannschaft jedoch weiter dran und in der 26. Minute wurde es vor dem Tor des SVG das erste Mal gefährlich. Tom Friedenberger hatte sich links im Strafraum durchgesetzt und sein strammer Flachschuss strich nur ganz knapp neben dem langen Pfosten ins Toraus. Nach einer halben Stunde war es Nico Pfaff, der sich nach einem weiten Freistoß in den Strafraum am höchsten schraubte und seinen Kopfball ins linke Toreck zum Anschlusstreffer platzierte. Der Anfang war gemacht. In der 38. Minute setzte Tom Friedenberger eine Volleyabnah-me am Strafraum – Julien Schmidt hatte den Ball hoch hinein geflankt – über den Torwart hinweg in die Maschen zum Ausgleichstreffer. Mit dem Halbzeitpfiff war die Partie dann gedreht. Erneut war es Tom Friedenberger der einen verunglückten Abwehrversuch des Keepers konsequent ausnutzte und den Ball über ihn hinweg ins leere Tor zur 3:2-Pausenführung beförderte.

Im zweiten Durchgang sorgte unser Team sehr schnell für die endgültige Entscheidung. In der 50. Minute setzte sich der schnelle Florian Heid rechts im Strafraum durch und versenkte die Kugel am Torwart vorbei in die Maschen. Drei Minuten später zog Max Linsler aus 8 m ab, doch diesmal konnte der Keeper den Ball mit den Fingerspitzen gerade noch an den Pfosten lenken. Danach bediente Simon Münch mit einem Querpass im Strafraum Nils Engel, aber der scheiterte mit seinem Schuss ebenfalls am entgegenkommenden Keeper. In der 56. Minute zappelte die Kugel dann wieder im Netz. Nach einem Eckball hatte in der Mitte Tom Friedenberger den Ball an den Pfosten gesetzt, doch mit dem Nachschuss von Jens Kirchgessner war das 5 : 2 perfekt. Nach einer kurzen Verschnaufpause platzierte Tom Friedenberger in der 65. Minute seinen Kopfball nur auf die Latte, doch als Alexander Streidenberger in der 70. Minute den Ball von halbrechts im Strafraum genau in den Winkel schoss, war die Partie endgültig entschieden. In der Schlussphase, unsere Mannschaft verwaltete verständ-licherweise nur noch die komfortable Führung, waren die Gäste zwar noch um einen weiteren Treffer bemüht, konnten sich jedoch nicht mehr entscheidend durchsetzen.

Fazit: Einen 2 Tore Rückstand noch in einen deutlichen Sieg verwandelt. Damit kann die Mannschaft mit breiter Brust zum Spitzenspiel am nächsten Sonntag beim TTSC anreisen.

German Reichel

================================================================

22. Spieltag;  Sonntag  05.05.19

SpG Krautheim / Westernhausen - SV Schlierstadt   0  :  3  

Mannschaftsaufstellung : Tobias Breitinger –  Jens Kirchgeßner , Nico Pfaff , Luis Baier , Max Linsler , Julien Schmidt , Florian Heid , Simon Münch , Nils Engel , Tom Friedenberger , Alexander Streidenberger .

Auswechslungen :  68 . Min . Luca Remmler für Florian Heid

                               78 . Min . Jürgen Göbes für Alexander Streidenberger                                85 . Min . Michael Kulike für Simon Münch 

                               90 . Min . Marc Schmidt für Tom Friedenberger    

Tore : Alexander Streidenberger , Max Linsler , Nils Engel   .

 

Spielbericht :

Anders , als in den letzten Begegnungen , begann der SVS hochkonzentriert und übernahm sofort die Spielkontrolle .  Torchancen durch Alex und Max wurden durch viel Personal im Strafraum verhindert . In der 12 . Minute , spielte sich Simon gekonnt durch die gegnerischen Abwehrreihen . Sein Schuss wurde vom SpG – Torwart pariert , den Nachschuss zirkelte Alex gekonnt zum 0 : 1 ins lange Eck . Die Heimelf zeigte sich geschockt . Wenig später spielte Alex gekonnt in die Gasse für Max . Dieser blieb cool vor dem Tor und vollendete zum 0 : 2 . Die Heimelf startete kaum Entlastungsangriffe bis zu diesem Zeitpunkt . In der 30. Spielminute setzte Alex einen Freistoß aus spitzem Winkel an den Torpfosten . Nun kam die SpG etwas besser ins Spiel . Ein Abwehrfehler beschehrte der Heimelf die erste Torchance kurz vor der Pause . Der Schuss ging zum Glück über die Querlatte .

Nach der Halbzeitpause konnte der SVS nicht wieder an die Leistung der ersten halben Stunde anknüpfen . Ein weiterer gefährlicher Torschuss verfehlte das SVS – Tor knapp . Der SVS verlegte sich aufs Kontern . Bei einem dieser Konter , wurde der Ball vom Gegner abgefangen und der Gegenangriff gestartet . Plötzlich stand ein SpG – Stürmer frei vor Tobi . Kläglich vergab er diese gute Tormöglichkeit indem er am Tor vorbeischoss . Mit zunehmender Spieldauer , konnte der SVS wieder bessere Akzente setzen . Alex spielte sich auf rechts durch und legte auf für Max . Dieser brauchte für die Ballkontrolle zu lange , sodass der Torwart zur Stelle war und klären konnte . Über Foulspiel und Elfmeterpfiff wurde nun debatiert . Die Pfeife blieb jedoch stumm . Wieder kam der SVS über rechts . Jürgen setzte sich stark durch und spielte nach innen . Dort stand Tom völlig frei und versemmelte die „ Hundertprozentige „ . Der Schiedsrichter zeigte sich nicht immer Herr der Lage und traf einige merkwürdige Entscheidungen . In der Nachspielzeit , setzte sich erneut Jürgen auf rechts durch . Sein Schuss wurde vom Torwart noch pariert , den anschließenden Kopfball von Nils konnte er aber nicht mehr abwehren – 0 : 3 . Dies bedeutete gleichzeitig den Endstand .

  

Udo Genzwürker .

================================================================

21. Spieltag;  Sonntag     28.04.19

SV Hettigenbeuern - SV Schlierstadt  2   :   2  


Mannschaftsaufstellung :

Marvin Link –  Jens Kirchgeßner , Nico Pfaff , Jonas Eberle , Max Linsler , Julien Schmidt , Florian Heid , Daniel Heimberger , Simon Münch , Nils Engel , Tom Friedenberger .

Auswechslungen :  46 . Min . Luis Baier für Jonas Eberle

                               59 . Min . Luca Remmler für Nils Engel                                 

                               69 . Min . Jürgen Göbes für Julien Schmidt       

                               84 . Min . Marc Schmidt für Max Linsler   

Tore : Florian Heid , Jürgen Göbes   .

 

Spielbericht :

Wie schon im letzten Jahr , tat sich der SVS schwer gegen den „ HSV „ . Durch Kombinationsspiel , versuchte der SVS das Spiel von hinten heraus zu organisieren . Dabei zeigte der SVS in den Anfangsminuten nur wenig Zug zum Tor . Es dauerte bis zur 20 . Minute , bis der SVS einen ersten Torversuch durch Heid abgab . Dessen Kopfball ging jedoch über die Querlatte . Kurz darauf wurde Max vom gegnerischen Torwart im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt . Der ansonsten sichere Schütze Tom , scheiterte am Heimtorwart . Nun zeigte sich auch die Heimelf gefährlich vor dem Tor . Jonas musste in höchster Not klären . Nach schönem Zuspiel von Simon , versuchte es Jens aus spitzem Winkel . Sein Schuss strich knapp am langen Eck vorbei . In der 31 . Spielminute bekam die Heimelf einen Freistoß etwa 25 Meter vor dem SVS – Tor zugesprochen . Bei diesem , als Flanke gedachten Ball , störten sich Nico und Marvin gegenseitig . Zum Schluss war der Ball im Netz des SVS – Tores . Der SVS wollte natürlich gleich den Ausgleich erzielen , fand aber kaum ein Mittel um für Torgefahr zu sorgen . Ein Fernschuss von Flo – knapp drüber und ein Kopfballversuch von Daniel , waren die klägliche Ausbeute bis zur Pause .

Nach der Halbzeitpause erhöhte die Heimelf mit einem schön vorgetragenen Konter auf 2 : 0 . Nur zwei Minuten später köpfte Flo , nach schöner Flanke von Jens , zum 1 : 2 Anschlußtreffer ein . Der SVS blieb am Drücker , aber auch zu ungefährlich vor dem Tor . Kaum nennenswerte Torchancen vor dem Tor des „ HSV „ . Erst in der Nachspielzeit erzielte Jürgen , nach Vorarbeit von Jens , den 2 : 2 Ausgleichtreffer . Mit einer vergebenen Kopfballchance von Tom , endete dann die Begegnung . Damit hat der SVS dann die Tabellenführung verloren . 

  

Udo Genzwürker .

================================================================

20. Spieltag;  Sonntag  22.04.19

SV Schlierstadt – SpG Sindolsheim 1 / Rosenberg      2  :  0  


Mannschaftsaufstellung : Tobias Breitinger –  Jens Kirchgeßner , Nico Pfaff , Jonas Eberle , Luis Baier , Florian Heid , Daniel Heimberger , Simon Münch , Nils Engel , Alexander Streidenberger , Tom Friedenberger .

Auswechslungen :  60 . Min . Max Linsler für Luis Baier

                               75 . Min . Michael Kulike für Simon Münch  

                               80 . Min . Marc Schmidt für Tom Friedenberger

                               85 . Min . Jürgen Göbes für Nils Engel                                        Tore : Tom Friedenberger , Alexander Streidenberger   .

 

Spielbericht :

Bei herrlichem Osterwetter , begannen beide Mannschaften verhalten . Nach Flanke von Luis , wurde Daniel am langen Pfosten überrascht und verstolperte den Ball ins Aus . Auf der Gegenseite suchte ein Gästestürmer zu früh den Torabschluss . Er hätte noch ein paar Meter mit dem Ball gehen können . Glück für den SVS . Luis mit seiner zweiten tollen Flanke , brachte dann in der 22 . Minute das 1 : 0 . Tom brachte die Hereingabe mit Direktschuss im Tor unter . Trotz dieser Führung , tat sich der SVS schwer mit dem Spielaufbau . Optische Überlegenheit , brachte zunächst keine Torchancen . Erst kurz vor der Halbzeit wurde der SVS zielsicherer . Simon versuchte es mit einem Drehschuss , der Gästetorwart zeigte sich jedoch auf dem Posten . Praktisch mit dem Halbzeitpfiff machte Nico einen Befreiungsschlag aus der eigenen Spielhälfte . Weil ein Verteidiger der Gäste am Ball vorbeitrat , stand Alex plötzlich frei vorm Gästetor . Überlegt netzte er zum 2 : 0 ein .

Gleich nach Wiederbeginn spielte sich Nils am linken Flügel durch und spielte zurück auf Daniel . Dessen Flachschuss aus 16 Metern , verfehlte knapp das Tor . Nach dieser Aktion , zog sich der SVS unverständlicherweise in die eigene Spielhälfte zurück . Mit gefährlichem Rückpassspiel brachte man sich immer wieder in gefährliche Situationen . In der 68 . Minute vertändelten Alex und Jonas den Ball , sodass Nico in höchster Not klären mußte . Nur eine Minute später , trafen die Gäste nach schöner Einzelleistung den linken Torpfosten . Erst kurz vor Spielende konnte der SVS wieder die Spielkontrolle zurückgewinnen . Mehr als ein Fernschuss von Jens übers Tor , konnte man aber nicht mehr verzeichnen .

  

Udo Genzwürker .

================================================================

 

19. Spieltag,  Sonntag, 14.04.2019 15:00 Uhr

SpG Berolzheim/Hirschlanden  :  SV Schlierstadt   1 : 4  (1 : 3)


Mannschaftsaufstellung: Tobias Breitinger  -  Julien Schmidt (46. Nils Engel), Jonas Eberle, Luis Baier, Jens Kirchgessner  -  Florian Heid (85. Jürgen Göbes), Daniel Heimberger, Simon Münch, Max Linsler (60. Marc Schmidt)  -  Alexander Streidenberger, Tom Friedenberger (70. Michael Kulike)


Spielbericht

Als Tabellenführer zu Gast beim Tabellenvorletzten, auf dem Papier eine klare Angelegenheit, aber da war ja noch die erste Saisonniederlage vom letzten Spieltag und die Frage, welche Spuren hatte die bei der Mannschaft hinterlassen. Zunächst sah es nicht danach aus als ob sich die Fans größere Sorgen machen müssten, denn unsere Mannschaft startete vielversprechend. Von Beginn an im Vorwärtsgang, gelang bereits in der 4. Minute der Führungstreffer. Florian Heid setzte sich rechts am Strafraum durch, passte präzise nach innen auf Simon Münch und dessen trockener Flachschuss aus 12 m schlug links im Eck ein. Es folgten zwei weitere sehr gute Möglichkeiten bereits zu diesem frühen Zeitpunkt für eine Vorentscheidung zu sorgen. Florian Heid zog in der 5. Minute von der Strafraumgrenze ab, doch der Torwart konnte den platzierten Ball gerade noch mit einer Hand über die Latte lenken. Eine Minute später war erneut rechts im Strafraum Florian Heid schneller am Ball als sein Gegenspieler und der herausgeeilte Torwart, passte wieder nach innen, doch diesmal klärte ein Abwehrspieler den Schuss von Simon Münch auf der Torlinie. Danach ließ der Anfangsschwung bei unserer Mannschaft sichtbar nach und die Gastgeber fanden besser ins Spiel und spielten auch mit. Nach einem Abspielfehler im Mittelfeld in der 20. Minute schalteten die Einheimischen schnell um, zwei Stationen und der Stürmer tauchte frei vor Tobias Breitinger, legte den Ball an diesem vorbei und der zurückgeeilte Jonas Eberle konnte gerade noch vor der Torlinie klären. Kurz darauf trat Daniel Heimberger von links einen Freistoß hoch in den Strafraum. Der SpG-Keeper unterlief die Hereingabe und am langen Pfosten konnte Tom Friedenberger den Ball ins leere Tor nicken. In der 27. Minute schlugen dann die Gastgeber zurück. Einem Angriff über rechts folgte eine Flanke in den Strafraum. Dort wollte Julien Schmidt Richtung Tobias Breitinger klären, aber der mitgelaufene Stürmer war schneller am Ball und schob diesen am Torwart vorbei ins Netz zum Anschlusstreffer. Aber es dauerte keine 2 Minuten dann war der alte Abstand wieder hergestellt. Max Linsler setzte sich links im Strafraum fast bis zur Grundlinie durch. Seine Hereingabe verlängerte Alexander Streidenberger am kurzen Pfosten ins lange Eck zum 1 : 3. Die Gastgeber blieben jedoch weiterhin dran und hatten in der 35. und 37. Minute 2 gute Möglichkeiten für einen weiteren Anschlusstreffer. Nach einem guten Pass durch die Schnittstelle in der Abwehrmitte war der SpG-Stürmer zunächst frei Richtung Tor unterwegs. Der zurückgeeilte Jonas Eberle konnte ihn jedoch einholen und seinen Torschuss gerade noch blocken. Danach tauchte erneut ein SpG-Stürmer frei vor Tobias Breitinger im Strafraum auf, schob jedoch den Ball am diesem vorbei knapp neben dem langen Pfosten ins Toraus.

Einer abwechslungsreichen ersten Spielhälfte folgte ein emotionsloser zweiter Durchgang von beiden Mannschaften, der nur einen Höhepunkt in der 89. Minute zu verzeichnen hatte. Marc Schmidt hatte sich an der Strafraumgrenze freigelaufen, bekam das gewünschte Zuspiel und versenkte die Kugel mit einem satten Schuss in den Maschen.

Fazit: Nach starkem Beginn nur noch wenig Licht und sehr viel Schatten.

================================================================