266134

 

SV Schlierstadt 1921 e.V.

31. Spieltag;  Samstag 14.05.22

SV Schlierstadt – VfB Altheim  1       :        1


Mannschaftsaufstellung : Tobias Breitinger –  Luca Remmler , Jonas Eberle , Nils Engel , Max Linsler , Silas Genzwürker , Bastian Kettemann , Kevin Kopton , Jaroslaw Wyroslak , Nathan Owart , Florian Heid  .
Auswechslungen :
46 . Min. Julien Schmidt für Kevin Kopton
Tore :
Bastian Kettemann .


Spielbericht :
Am Biergartentag des SVS , fand sich der VfB Altheim in Schlierstadt ein . Die Gäste hatten dann auch die erste Torgelegenheit . Ein Stürmer war frei durch , Luca verfolgte ihn und konnte gerade noch rechtzeitig eingreifen und klären . Die Antwort des SVS ließ nicht lange auf sich warten . Kevin traf mit seinem Schuss leider nur den Torpfosten . In der 19. Min. flankte Luca gefährlich vor das VfB – Tor , danach klärte ein Verteidiger knapp am eigenen Tor vorbei . In der 28 . Min. führte ein unnötiger Freistoß zum 0 : 1 . Czerny schoss den Ball aus 25 m hoch ins Toreck . Bis zur Halbzeitpause passierte dann nicht mehr viel .
Nach der Pause kam der SVS wie verwandelt aus der Kabine . Mit aggressivem Spiel setzte man den Gegner unter Druck . Ein Fernschuss von Nathan , wurde vom Gästetorwart nach vorne abgewehrt . Den Nachschuss von Flo , konnte er dann ebenfalls abwehren . Der SVS kämpfte weiter , spielerisch blieb jedoch einiges zu wünschen übrig . Ein Kopfball von Basti , verfehlte nur knapp das Tor . In der 74 . Min. wurde der auffällig spielende Basti , im Strafraum zu Fall gebracht . Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt . Jonas hämmerte den Ball stockvoll übers Tor – Schade . Der SVS ließ sich aber keineswegs hängen . Die Antwort gab Basti 8 Minuten später , als er den Ball aus 20 m vehement in die Maschen jagte . Der SVS versuchte nun den Dreier zu machen . Das Foul an Jarek im Strafraum , wurde vom Schiedsrichter leider andersrum geahndet . So blieb es nur bei einem Punkt , welcher aber vielleicht noch wichtig sein kann .

Udo Genzwürker .
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

18. Spieltag;  Mittwoch     11.05.22

SpG Sennfeld / Roigheim – SV Schlierstadt   4       :        0


Mannschaftsaufstellung : Marvin Link –  Luca Remmler , Jonas Eberle , Nils Engel , Max Linsler , Silas Genzwürker , Bastian Kettemann , Daniel Heimberger , Jaroslaw Wyroslak , Nathan Owart , Florian Heid  .
Auswechslungen :
67 . Min. Dennis Böhrer für Jaroslaw Wyroslak
                              80 . Min. Thilo Engel für Nathan Owart

                              81 . Min. Julien Schmidt für Daniel Heimberger

Spielbericht :
Von Beginn an übernahm die Heimelf das Kommando . Ein erster Angriff über die Flügel , brachte dann auch gleich die 1 : 0 Führung durch Medeiros für die SpG . Viel zu leicht konnten sich die Stürmer gegen den SVS durchsetzen . Mitte der ersten Halbzeit hatte dann der SVS seine erste Tormöglichkeit , als sich Luca auf links durchsetzte und in die Mitte flankte . Flo setzte den Kopfball leider am Tor vorbei . Auf der Gegenseite fischte Marvin gekonnt dem gegnerischen Mittelstürmer Vintonjak den Ball vom Fuß . Bei einem Verlegenheitsschuss von Herold aus 25 m sah Marvin dann aber nicht gut aus und der Ball fand den Weg ins Tor zum 2 : 0 . In der 33 . Minute hätte die SpG auf 3 . 0 erhöhen können , doch der Stürmer der Heimelf schoss freistehend am Tor vorbei . Die Angriffsbemühungen des SVS blieben nicht erwähnenswert .
In der zweiten Halbzeit setzte sich die Überlegenheit der Heimelf fort . Ein erster Schuss von Vintonjak , konnte von Silas gerade noch geblockt werden . In der 55 . Minute dann das schönste Tor des Tages . Ein Sonntagsschuss aus 20 m von Schmitt , landete wie ein Strahl im SVS – Tor . Nur 5 Minuten später erhöhte Vintonjak mit einem abgefälschten Schuss auf 4 : 0 . Viele ungenaue Abspiele auf Seiten des SVS , brachten den Gegner immer wieder in Ballbesitz . Ohne Ideen und läuferisch unterlegen , hatte der SVS noch Gück mit der Torausbeute des Gegners . Bis zum Schluss wurden noch einige klare Torchancen bei der SpG vergeben . So blieb es beim 4 : 0 Endstand .

Udo Genzwürker .
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

30. Spieltag;  Samstag     07.05.22
SV Schlierstadt – Eintracht Walldürn   1       :        1


Mannschaftsaufstellung : Tobias Breitinger –  Luca Remmler , Jonas Eberle , Nils Engel , Max Linsler , Silas Genzwürker , Bastian Kettemann , Daniel Heimberger , Robin Seibold , Nathan Owart , Florian Heid  .
Auswechslungen :
64 . Min. Onurcan Celebi für Florian Heid
                              91 . Min. Julien Schmidt für Jonas Eberle

Tore : Silas Genzwürker .


Spielbericht :
In diesem Abstiegsduell , fand der SVS gut ins Spiel . Nach einem schönen Steilpass von Daniel , tauchte Robin frei vor dem Gästetorwart auf . Er umkurvte diesen , dabei wurde der Winkel etwas spitz und sein Abschluss landete am Außennetz . Jonas köpfte wenig später einen Eckball von Daniel knapp am Tor vorbei . Die Überlegenheit des SVS , schlug sich in weiteren Eckstößen nieder . Einen zählbaren Erfolg konnte man aber nicht verbuchen . nach einer halben Stunde tauchte die Eintracht zum ersten Mal gefährlich vor dem SVS – Tor auf . Ein Kopfball verfehlte knapp das Ziel . Auf der Gegenseite versuchte es Nathan mit einem Drehschuss , doch der Torwart war zur Stelle . In der 38 . Minute erkämpfte sich Flo den Ball und stand plötzlich frei vor dem Gästetorwart . Überhastet schenkte er die gute Einschussmöglichkeit her – Schade . Kurz vor der Halbzeitpause schenkte der SVS im Spielaufbau den Ball leichtfertig weg . Die Gäste bedankten sich mit dem 0 : 1 .
Gleich nach der Halbzeitpause , mußte der Gästetorwart eine brenzlige Situation klären und prallte dabei gegen den Torpfosten . Nach längerer Unterbrechung , wurde er mit dem Sanka ins Krankenhaus gebracht . Der SVS versuchte nun Druck aufzubauen , was allerdings nur mäßig gelang . Bei einem Konter der Gäste , mußte Tobi mit Glanzparade klären . Gegen Ende des Spiels , nahm der Druck des SVS zu . Jonas scheiterte mit seinem Freistoß am Ersatztorwart . Auch ein Schuss von Dennis war zu Zentral und wurde vom Torwart gehalten . In der 93 . Minute schwächten sich die Gäste selbst , als der Torwart auf Silas zurannte und diesen mit beiden Händen zu Boden schubste . Nach kurzer Rücksprache mit dem Linienrichter zeigte er dem Schlussmann der Gäste die Rote – Karte . Wegen der langen Verletzungspause , konnte der SVS durch Silas in der 98 . Minute zum vielumjubelten Ausgleich einköpfen . Danach war Schluss .
Obs reicht – ich hab Bedenken !

Udo Genzwürker .

_________________________________________________________________________

28. Spieltag;  Sonntag     24.04.22
SV Osterburken – SV Schlierstadt  2       :        1


Mannschaftsaufstellung :

Marvin Link –  Luca Remmler , Jonas Eberle , Nils Engel , Max Linsler , Onurcan Celebi , Bastian Kettemann , Daniel Heimberger , Kevin Kopton , Nathan Owart , Florian Heid  .
Auswechslungen :
81 . Min. Thilo Engel für Onurcan Celebi
Tore :
Nathan Owart .

Spielbericht :
Im zweiten Lakalderby hintereinander , mußte der SVS in Osterburken antreten . Gegen die favorisierte Heimelf , sah sich der SVS von Beginn an in der Defensive . Einen ersten langen Ball , mußte Marvin im Eins gegen Eins klären . Wenig später überraschte der SVO mit einer Eckballvariante den SVS und der Ball klatschte an die Querlatte . In der 20 . Minute landete der Ball nach einem schönen SVO – Angriff erneut am Aluminium des SVS – Gehäuse . Eine Minute später streichelte ein 30 Meter Freistoß das Außennetz des SVS – Tores . Durch einen schönen Steilpass freigespielt , tauchte ein SVO – Stürmer frei vor Marvin auf . Anstatt selbst zu schießen , spielte er quer und der Angriff verpuffte . Nur selten sah man den SVS im Spiel nach vorne . Nathan erkämpfte sich geschickt den Ball an der Eckfahne und passte nach innen . Mit langem Bein spitzelte Flo den Ball Richtung Tor des Gegners – leider zu schwach . Kurz vor der Halbzeitpause , blieb Marvin erneut Sieger gegen einen SVO – Stürmer , als dieser erneut frei vor dem Tor auftauchte . Mit Glück und Geschick rettete der SVS das 0 : 0 in die Pause .
Nach dem Seitenwechsel konnte sich der SVS zunächst etwas vom Druck der Heimelf befreien . Kevin erkämpfte sich gekonnt den Ball kurz vor dem Toraus . Den Rückpass setzte Daniel mit einem abgefälschten Schuss übers SVO – Tor . Schade , war ne gute Gelegenheit . Der SVS hielt tapfer dagegen , doch mit neuen Kräften , sorgte der SVO für neuen Schwung . Der eingewechselte Siemens , traf erneut ans Aluminium des SVS – Tors . In der 75 . Minute war es dann soweit . Zimmermann hämmerte den Ball aus 16 Metern zum 1 : 0 in die Maschen . Mit seinem zweiten Versuch traf dann auch noch Siemens fünf Minuten später zum 2 : 0 ins Tor . Der SVS steckte jedoch nicht auf und versuchte zum Anschlußtreffer zu kommen . In der 86 . Minute spielte Thilo einen Steilpass auf Flo , dieser schoss den Torwart an und der Abpraller landete bei Nathan . Gekonnt zirkelte er den Ball zum 1 : 2 ins Netz . Die weiteren Bemühungen des SVS blieben dann aber Erfolglos . Zum Schluss hatte der SVS dann noch Glück , als ein Stürmer der Heimelf freistehend kläglich versagte . So blieb es beim verdienten Heimerfolg des SVO .
Wenn auch kein Punkt heraussprang . Kämpferisch eine Topleistung . Weiter so Jungs , dann packt ihr es .

Udo Genzwürker .

_________________________________________________________________________

27. Spieltag;  Samstag     16.04.22
SV Schlierstadt – SpG Götzingen / Eberstadt  1       :        2


Mannschaftsaufstellung :

Marvin Link –  Luca Remmler , Jonas Eberle , Nils Engel , Max Linsler , Silas Genzwürker , Dennis Böhrer , Daniel Heimberger , Kevin Kopton , Robin Seibold , Florian Heid  .
Auswechslungen : 68 . Min. Nathan Owart für Robin Seibold
                            85 . Min. Onurcan Celebi für Dennis Böhrer

Tore :
Florian Heid .


Spielbericht :
Zum Lokalderby , fand sich die SpG Götzingen / Eberstadt in Schlierstadt ein . Gegen die favorisierten Gäste , hatte der SVS die erste Torgelegenheit . Nach Eckball von Daniel , köpfte Kevin knapp am langen Eck vorbei . Der SVS zeigte sich in den Anfangsminuten etwas aktiver . Mitte der ersten Halbzeit hatten dann die Gäste ihre erste Torchance . Schuss geht am Tor vorbei . Kurz darauf hätten die Gäste beinahe ein Eigentor verursacht . Beim Klärungsversuch spitzelte ein Verteidiger den Ball knapp am eigenen Tor vorbei . In der 37 . min. köpfte Beckmann , im Anschluss an eine Ecke , den Ball knapp übers SVS – Tor . Wenig später rutschte Vasko , in aussichtsreicher Position , knapp am Ball vorbei . Praktisch mit dem Halbzeitpfiff erkämpfte sich Kevin 25 m vorm Tor den Ball und zog ab . Schwarz , im SpG Tor , lenkte den Ball über die Querlatte .
Zu Beginn der zweiten Halbzeit , zeigte sich ein anderes Bild . Die Gäste machten mächtig Druck und der SVS kam nur selten nach vorne . In der 64 . min. führte ein herrlich vorgetragener SVS – Konter zum überraschenden 1 : 0 . Jonas erkämpfte sich den Ball und spielte ihn die Linie entlang . Robin eilte davon , passte quer auf Flo und dieser vollendete zum 1 : 0 . Gegen Ende des Spiels ging beim SVS etwas die Konzentration verloren . Im Anschluss an einen Eckball , brachte der SVS den Ball nicht aus der Gefahrenzone , sodass Götz zum 1 : 1 abstauben konnte . Ein unnötiger Freistoß , fast an der Eckfahne , brachte den Gästen die nächste Torchance . T . Häfner zirkelte den Ball gekonnt zum 1 : 2 ins lange Eck und ließ Marvin schlecht aussehen . Der SVS fand danach keine Mittel mehr , die Gästeabwehr zu überwinden . Da auch die Gäste ihre letzte Chance nicht nutzten , blieb es bei der knappen Heimniederlage .

Udo Genzwürker .

_________________________________________________________________________

25. Spieltag;  Mittwoch, 14.04.2022 18:00 Uhr
TTSC Buchen  :  SV Schlierstadt  2 : 0  (1 : 0)


Mannschaftsaufstellung:

Marvin Link  -  Julien Schmidt (68. Kevin Kopton), Daniel Heimberger, Jonas Eberle, Bastian Kettemann  -  Max Linsler, Luis Baier (55. Luca Remmler), Nils Engel  -  Florian Heid, Jaroslaw Wyroslak (85. Thilo Engel), Silas Genzwürker


Spielbericht:

Verlieren verboten war die Überschrift für diese Partie bei www.fussball.de. Beide Mannschaften stiegen recht flott in das Spiel ein. Die Gastgeber tauchten in der 5. Minute das erste Mal gefährlich im Strafraum unserer Mannschaft auf, aber die Direktabnahme aus 10 m ging deutlich übers Tor. Da war die erste Chance für unsere Elf schon deutlich präziser, aber nicht präzise genug. Florian Heid hatte sich über die rechte Seite durchgesetzt und für Jaroslaw Wyroslak im Strafraum aufgelegt. Der nahm den Ball direkt, aber der entgegengekom-mende Keeper streckte sich mächtig und lenkte den Ball zur Ecke ab. Nach 12 Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Ein Angriff über die rechts Seite in den Strafraum wurde abgewehrt, doch der Ball landete erneut beim Gegner. Dessen Flanke stoppte sein Mitspieler am langen Pfosten mit der Brust herunter und setzte den Ball trocken aus kurzer Distanz ins kurze Eck. Der Gegentreffer zeigte bei unserer Mannschaft sichtbar Wirkung. Im Spielaufbau gingen die Bälle danach zu schnell wieder verloren und reichte es das eine oder andere Mal bis zum Strafraum, war der Abschluss oft überhastet. Aber auch die Gastgeber waren erst einmal darauf bedacht ihre frühe Führung abzusichern und gingen nicht mehr so offensiv zu Werke. Mitte der ersten Hälfte tauchten sie noch ein Mal gefährlich vor unserem Tor auf.  Nach einem weiten Freistoß aus der eigenen Hälfte kam ein TTSC-Spieler im Strafraum frei zum Kopfball, setzte diesen aber aus 7 m übers Tor. Auch unsere Elf schaffte  in der 37. Minute noch eine torgefährliche Aktion. Nach einer weiten diagonalen Flanke in den Strafraum unterlief der Torwart diese, aber Florian Heid, der dahinter durchgelaufen war, bekam aus spitzem Winkel nicht mehr genügend Druck hinter seinen Kopfball, so dass dieser knapp neben dem leeren Tor landete. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte reagierte Marvin Link glänzend, als er einen Schuss aus kurzer Distanz noch um den Pfosten zur Ecke ablenkte.
Auch in der 2. Hälfte änderte sich das Bild nicht. Unsere Mannschaft war darum bemüht sich eine Chance für den Ausgleichstreffer zu erarbeiten, während die Gastgeber erst einmal darauf bedacht waren ihren knappen Vorsprung zu verteidigen und auf Kontermöglichkeiten lauerten. In der 55. Minute bot sich unserer Elf eine Chance. Nach einem weiten Einwurf in den Strafraum landete der verlängerte Ball auf dem Kopf von Max Linsler, aber dessen Kopfball aus 6 m ging knapp übers Tor. Als die Gastgeber in der 76. Minute nach einem Ballverlust unserer Mannschaft im Mittelfeld mit einem Konter über die rechte Seite schnell umschalteten und das präzise Zuspiel in die Mitte vom Mitspieler mit einem satten Schuss ins lange Eck versenkt wurde, war die Partie gelaufen. Die Schlussphase wurde eine zähe Angelegenheit, denn der TTSC nutzte nun jede Gelegenheit zur Spielverzögerung bis zum Exzess und unser Team fand einfach kein Mittel, um sich entscheidend durchzusetzen.

Fazit:
quo vadis?

________________________________________________________________________

24. Spieltag;  Sonntag, 10.04.2022 15:00 Uhr
SV Schlierstadt  .  FC Donebach  1 : 1 ( 0 : 1)


Mannschaftsaufstellung:

Tobias Breitinger  -  Luca Remmler, Daniel Heimberger, Jonas Eberle, Bastian Kettemann  -  Max Linsler (83. Robin Bartesch), Luis Baier (46. Jaroslaw Wyroslak), Dennis Böhrer (46. Julien Schmidt), Nils Engel  -   Florian Heid, Kevin Kopton (75. Jürgen Göbes)


Spielbericht

In der flotten ersten Hälfte war der FC Donebach eindeutig das gefährlichere Team. Zwar hatte unsere Mannschaft wieder in der 5. Minute die erste Gelegenheit im Spiel. Max Linsler legte im Strafraum für Nils Engel auf. Dessen Schuss konnte der Torwart gerade noch so um den Pfosten zur Ecke ablenken. Erfolgreicher waren da die Gäste mit ihrer ersten Chance in der 8. Minute. Nach einem schnellen Konter über die rechte Seite verlängerte Schnetz im Strafraum den Ball auf den freien Rögner und der versenkt sicher im langen Eck. Zwar hatte unsere Elf mehr Spielanteile, Torgefahr ging aber nur von den Gästen aus. Nach einer Viertelstunde konnte Tobias Breitinger einen scharfen Freistoß aus 20 m nur nach vorne abwehren. Der Ball landete genau vor den Füßen eines Gegners, aber der jagte die Kugel völlig überhastet aus 10 m  ordentlich übers Tor.  In der 27. Minute kam Rögner erneut im Strafraum frei zum Schuss, setzte den Ball aus 10 m knapp übers Tor. Weiter ging es 2 Minuten später als Pokoj frei im Strafraum auftauchte, mit seinem Schuss an Tobias Breitinger scheiterte. Kurz darauf war Schnetz rechts im Strafraum durch, konnte aber mit seinem Schuss ebenfalls Tobias Breitinger nicht überwinden. Noch ein kleines Ausrufezeichen kurz vor der Halbzeit von unserem Team. Nils Engel hatte einen hohen Ball in den Strafraum gespielt, an dem Freund und Feind vorbeiflogen. Der setzte danach im Torraum auf und der Gästetorwart konnte den aufspringenden Ball gerade noch zur Ecke abwehren.
Mit 2 neuen Offensivkräften kam unsere Mannschaft aus der Kabine. Die Wechsel wirkten sich positiv aus. Das Spielgeschehen verlagerte sich immer mehr in die Spielhälfte der Gäste, die jedoch mit wenigen Kontern den Erfolg suchten. Nach einer Stunde war es Breslovci, den ein weiter Pass aus der eigenen Hälfte links im Strafraum in Schussposition brachte, aber der Ball ging deutlich übers Tor. In der 72. Minute war dann Schnetz nach einem Konter, Jonas Eberle war beim Abwehrversuch im Strafraum ausgerutscht, frei vor Tobias Breitinger, aber sein Heber über diesen hinweg landete neben dem Tor. Im Gegenzug endlich der Ausgleichstreffer. Jaroslaw Wyroslak setzte einen überlegten Flachschuss ins lange Eck. In der weiteren Spielzeit drängte unser Team  auf den Führungstreffer, die Gäste verteidigten mit 10 Mann am und im eigenen Strafraum, ließen so wenig zu. Trotzdem kam in der 80. Minute nach einer Flanke von Julien Schmidt Max Linsler am Torraum zum Kopfball. Den fischte der FC-Keeper jedoch noch von der Torlinie. Nach der anschließenden Ecke stieg in der Mitte Jonas Eberle am Fünfer am höchsten, platzierte seinen Kopfball knapp übers Gehäuse. Wenig später zog Jaroslaw Wyroslak aus der Drehung am Torraum ab, scheiterte jedoch am langen Bein des Torwarts.  In der 87. Minute bediente Jürgen Göbes erneut Jaroslaw Wyroslak und diesmal ging der Abschluss knapp übers Tor. Den Schlusspunkt setzten in der 90. Minute die Gäste. Ein Konterversuch endete mit einem Freistoß an der Strafraumgrenze. Den brachte Breslovci gefährlich aufs Tor, aber Tobias Breitinger war zur Stelle, machte sich ganz lang und fischte den Ball aus dem Eck.

Fazit:
Jede Mannschaft musste sich heute den Punkt hart verdienen.

_________________________________________________________________________

23. Spieltag;  Mittwoch. 30.03.2022 19:00 Uhr
FC Schweinberg  :  SV Schlierstadt  0 : 1  (0 : 0)


Mannschaftsaufstellung:

Marvin Link  -  Luca Remmler, Jonas Eberle, Luis Baier (62. Florian Heid), Bastian Kettemann  -  Nils Engel, Daniel Heimberger (90+1 Robin Bartesch), Max Linsler, Julien Schmidt  -  Jaroslaw Wyroslak (81. Dennis Böhrer), Kevin Kopton (88. Onurcan Celebi)


Spielbericht

Zu Gast beim Tabellenletzten, keine leichte Aufgabe, denn Punkte benötigen beide Mannschaften dringend. Die erste Chance bereits in der 4. Minute für unsere Elf. Nach einem hohen Freistoß von Daniel Heimberger kam in der Mitte Jaroslaw Wyroslak frei zum Kopfball, platzierte den Ball jedoch knapp neben das Tor. Die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten. Vier Minuten später starteten sie einen Konter aus der eigenen Spielhälfte. Ein weiter Diagonalpass auf die rechte Seite und der FC-Stürmer tauchte frei am Strafraum auf. Marvin Link jedoch kam ihm schnell entgegen und konnte so den Flachschuss gerade noch mit dem langen Fuß entschärfen. Wer nun dachte es würde so weitergehen, der sah sich getäuscht. Beide Mannschaften rieben sich in zahllosen Zweikämpfen im Mittelfeld auf. So wie der Ball gewonnen wurde, ging er auch schnell wieder verloren, so dass kaum Spielzüge über mehrere Stationen zu Stande kamen. Und war das dann doch das eine oder andere Mal der Fall,  war aber spätestens am Strafraum Schluss.
Gleich nach Wiederbeginn hatten die Gastgeber eine hochkarätige Möglichkeit. Nach einem Steilpass durch die Mitte war der FC-Stürmer am Strafraum völlig frei, doch erneut scheiterte er mit seinem Schuss am entgegenkommenden Marvin Link. Einen weiten Schlag in den Strafraum, nahm Jaroslaw  Wyroslak wenig später direkt ab, doch der Torwart konnte den satten Schuss gerade noch zur Ecke abwehren. Die anschließende Ecke in der 52. Minute trat Daniel Heimberger hoch in den Strafraum und als die Gastgeber nach mehreren Versuchen den Ball nicht klären konnten, war Jaroslaw Wyroslak zur Stelle und beförderte ihn aus kurzer Distanz in die Maschen. Auch danach ging es weiter intensiv zur Sache, die spielerischen Elemente fanden nur selten statt und so waren gute Tormöglichkeiten rar. In der 66. Minuten waren die Gastgeber dem Ausgleichstreffer ganz nah. Nach einem steilen Zuspiel von der Mittellinie kam in der Mitte am Strafraum ein FC-Spieler frei zum Schuss, doch erneut blieb der heraus geeilte Marvin Link Sieger in diesem Duell. In der Schlussphase warfen die Gastgeber noch einmal alles nach vorne. Unsere Mannschaft hielt gut dagegen, konnte den Gegner vom Tor fernhalten. Nur in der 85. Minute gelang das nicht, als es ein FC-Spieler rechts im Strafraum bis zur Grundlinie schaffte und seine Hereingabe einen Mitspieler am langen Pfosten fand. Doch der war so überrascht, dass er den Ball aus kurzer Distanz knapp neben dem Pfosten ins Toraus setzte.
Fazit: Mit viel Einsatz und der nötigen Portion Glück 3 wichtige Punkte erkämpft.

_________________________________________________________________________


unsere Sponsoren